Kostenloser Versand ab € 99,- Bestellwert Versand innerhalb von 24h* geprüfter Online-Shop Telefon: +49 (0) 173-57 580 14

Pferde Anbindestrick-doppelt-geflochten

anbindestrick-fuer-pferde-sortiment
  • TOP ANGEBOT ✓
  • Pferde Anbindestrick |
  • 100% Nylonstoff |
  • Stricklänge 2 Meter |
  • doppelt geflochten |
  • stabiler goldfarbigen Panikhaken |
  • Nylonmaterial |
  • waschbar 30 Grad |
  • große Farbauswahl |
  • goßes Farbspectrum auffällige Signalfarben Lichtecht und mind |
Preis: 5,99 €
Farbe:

24h.png
Preloader

Die Anbindestricke für Pferde sind aus Nylonstoff und doppelt geflochten. An den Strickenden sind goldfarbige Panikhaken angebracht. Die Länge der Pferde Anbindestricke liegt bei 2.0 Metern. Unsere Anbindestricke für Pferde sind aus einem Nylonstoff in hervoragender Qualität, zu einem günstigen Preis. Es kann aus einer großen Farbauswahl an Anbindestricke, vor der Bestellung gewählt werden. Wir bieten dabei ein goßes Farbspectrum an Stricken an. Wählen Sie Ihren Anbindestrick aus dezent Farben oder auffällige Signalfarben aus. Die Farben sind Lichtecht und mind. 10 Jahre UV-beständig.

Welche Farben haben die Anbindestricke für Pferde?

  • babyblau
  • babyblau/ marine
  • beige
  • beige/ schwarz
  • bordeaux/ marine
  • tanne/ weissblau
  • bordeaux/ beige
  • braun/ beige/ orange
  • grau
  • grau/ schwarz
  • königsblau
  • marine
  • mokka/ goldfarben
  • schwarz/ weiss/ grau
  • stahlblau/ marine
  • tanne/ rot
  • tanne/ marine
  • deutschland

Warum benötige ich einen Anbindestrick für Pferde?

Die Anbindestricke für Pferde, werde in den meisten Fällen für den Transport des Pferdes benötigt. Somit gewähren Sie auch einen sicheren Halt des Pferdes, beim Transport zu Tunieren oder anderen Örtlichkeiten. Pferde Anbindestricke benötigt man, um das Pferd schnell und sicher im Anhänger anzubinden. Dazu haben die Anbindestricke für Pferde an beiden Enden einen Panikhaken. Damit kann das Pferd am Halfter und am Pferde-Anhänger befestigt werden Der Panikhaken wurde aus dem Grund gewählt das man das Pferd bei Gefahr und Unruhe schnell lösen kann.

Panikhaken oder Karabiner nehmen?

Beim Anbinden und Führen eines Pferdes, sollte man immer auf die Sicherheit bedacht sein. Es gibt Stricke verschiedenster Art zu kaufen z.b. Stricke mit Panikhaken und Stricke mit “normalen” Karabinern. Doch wann entscheide ich, ist es besser einen Panikhaken zu benutzen und wann einen Karabiner? Beide haben Ihre Vor- und Nachteile. Beim Panikhaken bedeutet es, dass dieser sich beim Anbinden deines Pferdes in heiklen Situationen, wenn es z.B. in Panik gerät und sich ins Halfter hängt, schnell öffnen lässt, was von einem gewöhnlicher Karabiner nicht erwartet wird. Der Panikhaken wurde so konzipiert und gefertigt, dass man das breite Stück in der Mitte nach unten zieht um ihn zu öffnen. Auch unter Zug muss sich der Verschluss noch leicht lösen lassen. In der Praxis sieht das des öfteren leider anders aus. Bei neuen Panikhaken sind die Verschlüsse in der Regel ziemlich straff, was erstmal gut ist, so dass sie sich nicht einfach ungewollt öffnen. Doch die Erfahrung hat gezeigt, dass sich ein Panikhaken in echten Gefahrensituationen, wenn der Verschluss unter großer Spannung steht, nicht einfach so öffnen lässt. Eher geht der Strick oder das Halfter kaputt und für das Genick des Pferdes ist es alles andere als gesund wenn es sich mit voller Kraft ins Halfter hängt und nichts nachgibt.

Sollten die Panikhaken widerum schon länger in Benutzung sein, kann das System ausleihern. Dann kann es passieren, dass sich der Panikhaken bei einem leichten, kurzen Ruck am Strick einfach öffnet lässt und man nur noch den Strick in der Hand hat, ohne Pferd am anderen Ende. Beim Führen des Pferdes kann das gefährlich werden, je nachdem wo man sich befindet. Bei einem normalen Karabiner kann so etwas nicht passieren. Solche sind allerdings nicht so stabil wie bei einem Panikhaken und gehen schneller mal kaputt. Man sollte also auf gute Qualität achten und einen Karabiner verwenden der nicht zu klein und dünn ist. Zum Führen eines Pferdes sollte ein aber erste Wahl sein, denn Niemand möchte, dass sich sein Pferd plötzlich selbstständig macht.

Keine Bewertung für dieses Produkt gefunden.

Warum benötige ich einen Anbindestrick für Pferde?

Die Anbindestricke für Pferde, werde in den meisten Fällen für den Transport des Pferdes benötigt. Somit gewähren Sie auch einen sicheren Halt des Pferdes, beim Transport zu Tunieren oder anderen Örtlichkeiten. Pferde Anbindestricke benötigt man, um das Pferd schnell und sicher im Anhänger anzubinden. Dazu haben die Anbindestricke für Pferde an beiden Enden einen Panikhaken. Damit kann das Pferd am Halfter und am Pferde-Anhänger befestigt werden Der Panikhaken wurde aus dem Grund gewählt das man das Pferd bei Gefahr und Unruhe schnell lösen kann.

Panikhaken oder Karabiner nehmen?

Beim Anbinden und Führen eines Pferdes, sollte man immer auf die Sicherheit bedacht sein. Es gibt Stricke verschiedenster Art zu kaufen z.b. Stricke mit Panikhaken und Stricke mit “normalen” Karabinern. Doch wann entscheide ich, ist es besser einen Panikhaken zu benutzen und wann einen Karabiner? Beide haben Ihre Vor- und Nachteile. Beim Panikhaken bedeutet es, dass dieser sich beim Anbinden deines Pferdes in heiklen Situationen, wenn es z.B. in Panik gerät und sich ins Halfter hängt, schnell öffnen lässt, was von einem gewöhnlicher Karabiner nicht erwartet wird. Der Panikhaken wurde so konzipiert und gefertigt, dass man das breite Stück in der Mitte nach unten zieht um ihn zu öffnen. Auch unter Zug muss sich der Verschluss noch leicht lösen lassen. In der Praxis sieht das des öfteren leider anders aus. Bei neuen Panikhaken sind die Verschlüsse in der Regel ziemlich straff, was erstmal gut ist, so dass sie sich nicht einfach ungewollt öffnen. Doch die Erfahrung hat gezeigt, dass sich ein Panikhaken in echten Gefahrensituationen, wenn der Verschluss unter großer Spannung steht, nicht einfach so öffnen lässt. Eher geht der Strick oder das Halfter kaputt und für das Genick des Pferdes ist es alles andere als gesund wenn es sich mit voller Kraft ins Halfter hängt und nichts nachgibt.

Sollten die Panikhaken widerum schon länger in Benutzung sein, kann das System ausleihern. Dann kann es passieren, dass sich der Panikhaken bei einem leichten, kurzen Ruck am Strick einfach öffnet lässt und man nur noch den Strick in der Hand hat, ohne Pferd am anderen Ende. Beim Führen des Pferdes kann das gefährlich werden, je nachdem wo man sich befindet. Bei einem normalen Karabiner kann so etwas nicht passieren. Solche sind allerdings nicht so stabil wie bei einem Panikhaken und gehen schneller mal kaputt. Man sollte also auf gute Qualität achten und einen Karabiner verwenden der nicht zu klein und dünn ist. Zum Führen eines Pferdes sollte ein aber erste Wahl sein, denn Niemand möchte, dass sich sein Pferd plötzlich selbstständig macht.

Eine E-Mail senden
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne.
Wir sind für Sie da!
Sie erreichen Uns unter der Mobilnummer:
+49 (0) 173-57 580 14


Mo - So | 08:00 - 20:00 Uhr

Sicher online einkaufen

ssl-zertifikat-gross
100% Sicher online einkaufen durch 256 Bit Verschlüsselung

Zahlungsarten

zahlungsart-paypal zahlungsart-vorkasse nachnahme-logo

Versandanbieter

gls-logo